In meinem ersten Blog möchte ich gerne mal darüber schreiben, wie ein Shooting bei mir abläuft, bzw. möchte speziell auf drei Punkte eingehen, die mir dabei besonders am Herzen liegen.


Man kann sich natürlich fragen, was es da besonderes geben soll, denn letztendlich stehen meine Models oder Kunden  auch nur vor einer Wand oder einem Set und ich drücke den Auslöser der Kamera, aber es gibt dennoch ein paar feine Unterschiede, die ich mir erlaube und mittlerweile auch als Stilmittel verwende.

 

 

Das fängt schon in der Kontaktaufnahme an. Egal, ob jemand mich anschreibt, oder ich ein Model anschreibe, ich bin stets um eine ausführliche Kommunikation bemüht. Die wichtigen Fragen Wie, Wo und Wann das Shooting stattfindet, und welche Ideen umgesetzt werden , sollten hierbei beantwortet werden. Ganz besonders wichtig  ist mir, das die Aufnahmebereiche genaustens geklärt sind, um spätere Missverständnisse zu vermeiden.

 

 

Ein weiterer , sogar grundlegend wichtiger Punkt ist, das ich mir für den Kunden oder das Model bevor das eigentliche Shooting beginnt Zeit nehme ein wenig zu plaudern. Ich erzähle dabei gerne ein bischen von mir, wie ich zur Fotografie gekommen bin und meine Sichtweise, während das Model ( oder Kunde ) mir ein wenig über seine Hobbies oder seinem Beruf erzählt, welche Art Fotos ihm gefällt usw. Man kann sogar meist oft Dinge, die in diesem Gespräch gefallen sind mit ins Shooting einfliessen lassen. Es verschafft ein gewisses Vertrauensverhältnis und eine sehr lockere Atmosphäre.

 

 

Der dritte Punkt ist mittlerweile schon ein richtiges Stilmittel geworden. Bei meinen Shootings läuft definitiv immer Musik. Im Verlauf eines Shootings unterstreicht das nochmal die lockere Atmosphäre, und Model/Kunde kann sich je nach Thematik besser in eine Situation hineinversetzen, als ich es jemals erklären könnte :) Da mein Musikgeschmack breit gefächert ist (deutsche Schlager oder Volksmusik verbitte ich mir aber), kann man da durchaus auch Wünsche äussern, oder sich von meinem Musikfundus überraschen lassen.

 

 

Diese drei angesprochenen Punkte sind die Fundamente meiner Shootings und ich weiche da auch nur in seltenen Fällen ab, Ausnahmen bilden beispielsweise Shootings mit Visa oder selbstverständlich Hochzeits-Shootings ( Hierbei kann ein Vorgespräch davor kostenfrei und unverbindlich stattfinden ).
Grundsätzlich steht aber bei mir eine gemütliche und lockere Atmosphäre im Vordergrund, wobei man sich wohl fühlen soll. Und mit jemanden, der entspannt ist, kann man viel schönere Bilder entstehen lassen.